Catern Trails BMX Jam 2015


Catern Trails Jam BMX 2015: Turn Down black and white Sportfotografie bastianpaas.de


Es ist September 2015, Trailspapa Jay lud zu einer Jam in Catern und (fast) alle Assoziierten fanden sich im “Wohnzimmer” ein, um alte Freunde wieder zu sehen, neue Gesichter kennenzulernen, einen sonnigen Spätsommertag im Bergischen zu verbringen, lecker zu grillen oder einfach 'ne Runde durch eine der diversen Lines zu flowen.



Mittlerweile ist es schon ein bisschen her, dass wir damals Anfang der Nullerjahre gefrustet und traurig aber mit einer neuen Vision diesen neuen Spot begannen zu schaufeln. Wir drei Initiatoren, Timon, Mats und ich, zu dieser Zeit noch auf dem Mountainbike oder dem 24" Cruiser unterwegs, wurden aus einem anderen Waldstück von unseren geliebten kleinen Sprüngen vom Eigentümer vertrieben, und hatten dann die Gelegenheit bei Familienangehörigen mit viel Unterstützung diesen neuen Ort mit Erdhügeln zu formen. So entstand anno 2002 Catern.



So entstand anno 2002 Catern.



Zu Anfang gab es einen Dualslalom bzw. 4X-Kurs und eine einzige geradeaus gebaute Dirt-Line mit genau drei Sprüngen. Mit der Zeit wurde viel umgebaut, erweitert und verändert. Der Fokus des Weiterbauens Strecke wurde sukzessive weg vom Racing hin zu mehr flowigen Trails gelegt. Der Dualslalom Parcours wurde mehr und mehr in eine Landschaft aus Erdhindernissen zum Tricksen verwandelt. Die Fahrräder wurden zeitgleich auch immer kleiner bis eigentlich alle nur noch auf dem 20"-Kinderfahrrad durch die Farnlandschaft gerollt sind. BMX. Die Szene wurde nebenbei auch immer größer und viele passionierte Digger und Radfahrer*innen kamen in die BMX-Gemeinschaft dazu. Mittlerweile sind aus der ersten Crew kaum noch Leute dabei. Wir werden alle älter...


Jeweils zwei Bilder aus einer ähnlichen Perspektive aufgenommen (in Reihe), die zeigen, was in 10 Jahren Bauzeit entstanden ist. Bilder links sind aus dem Jahr 2005, die Fotos rechts wurden auf der Jam 2015 aufgenommen. Nicht nur die Hügel sind zahlreicher geworden, auch an den Bäumen ist die Zeit nicht spurlos vorbei gegangen. Wahnsinn!



Es hat mich wahnsinnig stolz und froh gemacht zurück zu kommen und zu sehen, dass das alte "Wohnzimmer" im Jahr 2015 immer noch existiert und viele enthusiastische Jungs und Mädels diesen Spot pflegen, behüten und vor allem ordentlich fahren! Weiterhin wurden und werden die Linien mit viel Zeit an Schaufel und Schubkarre kreativ erweitert. Verrückt, wie viele Möglichkeiten bis heute entstanden sind und wie groß die Hügellandschaft in den letzten 10 Jahren geworden ist. Genau davon haben wir damals geträumt, als wir angefangen haben zu bauen! Schön zu sehen, dass das irgendwie wahr geworden ist.


Auch wenn viele von damals leider heute nicht mehr "rollen". Der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern! Leute, die schon ganz lange mit dabei sind, bringen mittlerweile auch schon die eigenen Zöglinge mit an den Start.

Auf der Jam träumte ich insgeheim ehrlich gesagt davon, heute auch nochmal im Sonnenuntergang eine Staubfahne in den Abendhimmel zu malen und mit Freunden im Train ein wenig Airtime zu schnuppern. Von meiner Seite dann aktuell wohl eher geerdet und hinter dem Sucher… Manch’ Andere sind aber bis heute aktiv und vielleicht nie so stark unterwegs gewesen wie sie es zur aktuellen Zeit sind. Davon gab es bei der Jam auf jeden Fall mehr als genug Kostproben!


Auf der Jam träumte ich insgeheim ehrlich gesagt davon, heute auch nochmal im Sonnenuntergang eine Staubfahne in den Abendhimmel zu malen!


Ich bin gespannt, wie Catern in 10 Jahren aussieht und ob dann immer noch fleißig gebuddelt und geniale gemeinsame Zeit auf und neben dem BMX gelebt wird! Ich würde mich auf jeden Fall freuen, ich könnte wieder zurück zu diesem schönen Ort kommen und ein paar geniale Fotos machen. Roll on!